Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

SauerteigAnsatz

| Keine Kommentare

Hallo ihr Lieben,

ich habe meinen Sauerteig kaputt gemacht 🙁 der war über ein Jahr eingefroren und fand das gar nicht lustig… Meine beste Freundin ist leider über 500 km weit weg, ist also grad keine Option um mir einen Neuen zu organisieren. Also habe ich mich noch einmal an den Versuch gewagt, selbst Sauerteig “herzustellen” und was soll ich euch sagen – es hat tatsächlich geklappt… bin glatt selber schockiert 😀

Wenn es euch genauso geht oder ihr es einfach mal probieren wollt, dann versucht es mal hiermit:

  • 100 g Roggenmehl und ungefähr die gleiche Menge Wasser miteinander verrühren
  • abgedeckt stehen lassen
  • nach 12 Stunden umrühren
  • nach weiteren 12 Stunden 3 Esslöffel Roggenmehl und 3 Esslöffel Wasser dazu geben. Umrühren.
  • so macht ihr das drei Tage weiter
  • dann ist der Sauerteig theoretisch fertig zum Backen

Achtung!!! Vor dem Backen müsst ihr unbedingt etwas von dem Sauerteig abnehmen, das ist euer Ansatz fürs nächste Mal. Diesen bewahrt ihr am Besten im Kühlschrank auf.

BrotRezepte gibt es bei mir natürlich auch 😉 Anfangs habe ich immer ein Vollkornbrot gebacken, nach dem Rezept von meiner Besten Freundin… lustigerweise auch eins der ältesten Rezepte hier auf dem Blog 😉 Im Moment habe ich ein neuen Favoriten… eine Art Krustenbrot oder Bauernbrot… schaut einfach mal was euch eher zusagt 🙂

Viel Erfolg mit eurem SauerteigAnsatz und beim anschließenden Brot backen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.