Brot & Backwerk

SauerteigBrot

Seit einiger Zeit backe ich nun schon mein eigenes Brot und da ich weiß, dass der eine oder andere das ganz spannend findet, will ich euch das nicht vorenthalten 🙂

Beim SauerteigBrot ist das so, dass man zunächst einen Vorteig ansetzen. Dazu braucht man 200 g Roggenmehl und rund 200 ml warmes Wasser und natürlich ein wenig Sauerteig. Den bekommt ihr bei einem Bäcker der noch selbst backt, im Bioladen oder fragt doch mal eure Freunde. Diese drei Zutaten verrührt ihr einfach zu einem glatten Teig. Der Teig muss nun min. 12 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen!

12 Stunden später…
Unbedingt etwas Sauerteig für das nächste Mal abnehmen!!! Dieser gehört dann in den Kühlschrank.

Nun gebt ihr 250 g Roggenvollkornmehl und 250 g Weizenvollkornmehl zum Vorteig und drückt eine Mulde ein. Dazu noch etwas Salz in die Schüssel und  300 ml warmes Wasser. Mit dem Knethaken alles zu einem festen Teig verkneten. Wer mag kann zum Salz noch Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Hirse oder Ähnliches dazugeben.

Nun kommt das Brot in eine gefettete Kastenform (25 cm) und muss erstmal gehen – bis die Form ausgefüllt ist.

Nachdem gehen wird das Brot bei 200°C, Ober- und Unterhitze, 30 Minuten gebacken. Danach reduziert die Hitze auf 150°C und backt es min. nochmal 30 Minuten.

Nun das Brot aus der Form kippen und noch einige Minuten im warmen, aber ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

Fertig 😉 Brot backen ist wirklich das einfachste von der Welt!

20120829-230048.jpg

 

Variante: Statt je 250g Mehl, könnt ihr auch 200g Dinkelmehl und jeweils 150g Weizen- und Roggenvollkornmehl nehmen oder wie auch immer ihr mögt, in Summe solltet ihr auf 500g Mehl kommen. Beachtet bitte, dass ihr die Wassermenge, dann ggf. auch variieren müsst.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.