Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Johannisbeer – Quark – Kuchen | 1 Blech

| Keine Kommentare

Es ist Johannisbeerzeit und oft stellt sich dann die Frage, was man mit den Beeren machen kann, außer Gelee oder Kompott. Deshalb habe ich heute ein weiteres Lieblingsrezept für euch.

Zutatenliste

Für den Teig: 25g frische Hefe, 500g Mehl, 100g Zucker, ca. 250ml Milch, 8 EL Butter

Für den Belag: 1kg Johannisbeeren, 100g Butter, 150 – 200g Zucker, 500g Quark, 3 Eier, 1 Päckchen Vanillesoßenpulver

Los geht´s

Für den Teig zunächst die Hefe mit 1 TL Zucker und 5 EL Milch verrühren und stehen lassen.
Dann das Mehl mit dem Zucker, einer Prise Salz und der Butter (zerlassen) verkneten. Nach und nach die Milch und das Hefegemisch dazugeben. Den Teig etwa 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Johannisbeeren waschen und entstielen. Ich mache das immer mithilfe einer Gabel, dann brauch man die Beeren nicht einzeln abzupfen.

Nun den Teig auf ein mit Backpapier oder besser mit Backalufolie ausgelegtes Blech geben und die Johannisbeeren darauf verteilen.

Jetzt die Butter für den Belag schaumig schlagen und mit Zucker, Quark, Eiern und dem Vanillesoßenpulver mischen. Diese Quarkmasse gleichmäßig über den Johannisbeeren verteilen.

Das Blech im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 35 Minuten backen.

Im Ergebnis sollte es dann etwa so aussehen:

Viel Spaß beim “Nach”-Backen und genießen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.