Garten & mehr

Das ist ja wirklich zum Läuse melken

Da es in diesem Jahr so schön viel regnet, fühlen sich leider auch die Blattläuse sehr wohl – ich kann meine Freude kaum verbergen. Die Blattläuse haben eine Vorliebe für die Pflanzensäfte und saugen deshalb an den Pflanzen. Dies schwächt die Pflanzen und deshalb muss dringend etwas unternommen werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder ihr greift auf ein Spritzmittel zurück, welches nur den Läusen an den Kragen geht oder aber ihr versucht es ganz natürlich. Dazu hier einige Vorschläge, aber ich sage euch gleich – das erfordert viel Geduld!

  • Sind es nur wenige Blattläuse reicht in den meisten Fällen eine Dusche mit Wasser
  • Bei mittlerem Befall hilft Brennnesseljauche, deren Geruch allerdings nicht grad der Feinste ist
    Brennnesseljauche entsteht, wenn man 1 kg gehackte Brennnesselblätter mit 9 Litern Wasser übergießt und diese dann min. 3 Tage stehen lässt. Danach die Jauche abgießen und die Pflanzen damit besprühen.
  • Was ich sehr gerne nehme und das auch bei jeder Art von Befall ist Knoblauchtee, dazu einfach 5 bis 6 Knoblauchzehen kleinschneiden und mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, 30 Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb abgießen und nach dem Abkühlen die befallenden Pflanzen besprühen. Ich besprühe die Pflanzen so lange, bis die Läuse aufgegeben haben, täglich.

Soweit meine Tipps. Ich hoffe es heißt auch bei euch bald: “Ade Läuse!!!”

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.