Aus meiner Küche,  Desserts & Godis,  Eingemachtes

RhabarberKompott

Es ist wieder RhabarberZeit… noch bis 24. Juni kann man dieses köstliche Gemüse ernten. Doch warum sich nur auf eine kurze Saison beschränken, wenn man das Aroma des Rhabarbers das ganze Jahr über genießen kann? Wir machen den Rhabarber haltbar, sodass wir ihn auch außerhalb der Saison genießen können 😬 Wie wir das machen, erfährst du im heutigen Beitrag.

RhabarberKompott

Einfaches Rhabarber-Kompott-Rezept zum Einkochen oder sofort genießen
Noch keine Bewertungen (Auf Sterne klicken zum Bewerten!)
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Wartzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Nachspeise
Küche Deutschland
Portionen 6 Gläser á 230 ml
Kalorien 174 kcal

Küchenhelfer

  • 1 großer Topf

Zutaten
 

Zubereitung
 

  • Rhabarber gründlich waschen, ggf. schadhafte Stellen wegschneiden
    Tipp: nicht schälen, so bekommt das Kompott eine intensivere rote Farbe
    1 kg Rhabarber
  • Rhabarber in kleine Stücke schneiden, in einen Topf geben
  • Zucker und Vanillezucker dazu geben, alles vermengen
    200 g Zucker, 16 g Black & White Vanillezucker
  • 1 Stunde stehen lassen, damit der Zucker Wasser aus dem Rhabarber ziehen kann
    Hinweis: es wird kein Wasser zugegeben, um das Kompott nicht zu verwässern
  • unter Rühren so lange kochen, bis der Rhabarber weich ist
  • zur Lagerung nun direkt heiß in saubere Gläser füllen und verschließen

Nährwerte

Kalorien: 174 kcalKohlenhydrate: 43 gEiweiß: 2 gFett: 0,4 gGesättigte Fettsäuren: 0,1 gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0,2 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 0,1 gSalz: 7 mgKalium: 481 mgBallaststoffe: 3 gZucker: 38 gVitamin A: 170 IUVitamin C: 13 mgCalcium: 144 mgEisen: 0,4 mg
Du hast dieses Rezept ausprobiert?Dann markiere mich mit @die.stadt.baeuerin_kocht auf Instagram.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung