Brot & Backwerk

Hefeteig (Grundrezept)

Oft besteht Backwerk aus Hefeteig. Damit das Backwerk gelingt, braucht es eine gute Grundlage. Früher hatte ich gefühlt 100 verschiedene Hefeteigrezepte. Irgendwann nach unserer Hochzeit, habe ich das Hefeteig Rezept meiner Schwiegermutter bekommen. Ich war sofort begeistert, da ich noch nie so guten Hefeteig gemacht hatte.

Doof wie ich war habe ich das tolle Rezept aber nur für Blechkuchen und Hefezopf genutzt. Für Pflaumenschnecken & Co nutzte ich weiter die 100 anderen Versionen. Als dieses Jahr der Herbst anbrach und ich die ersten Apfelschnecken gebacken habe, fragte ich mich “warum nimmst du eigentlich immer wieder diese Rezepte, mit denen du gar nicht so zufrieden bist” 🧐 #wennsmalwiederlängerdauert 🤦🏼‍♀️

Also wurden die nächsten Pflaumenschnecken mit unserem Familienrezept gebacken und siehe da, es war viel besser 🤩 Seit diesem Tag experimentiere ich viel mit den Füllungen rum, da ich diese erst noch auf die Teigmenge vom Grundrezept anpassen muss 😅 Das hält mich aber nicht davon ab, euch in unser “Familiengeheimnis” Hefeteig einzuweihen 😉

Gleich vorweg noch ein Tipp oder Hinweis:

Ich nehme gern für die Schnecken oder auch für Zopf nur die halbe Teigmenge. Allerdings empfiehlt es sich nicht, die Zutaten einfach zu halbieren… das wird irgendwie nicht so richtig, fragt mich nicht warum 🤷🏼‍♀️ Ich backe dann entweder zwei verschiedene Sachen an einem Tag, also z. B. einen Kuchen und einen Zopf oder aber ich nehme eine Hälfte für das gewünschte Gebäck und friere die andere Hälfte einfach ein. Wenn ich dann irgendwann die 2. Hälfte verarbeiten möchte, nehme ich sie am Abend vorher aus dem TK, lasse sie in Ruhe über Nacht in einer Schüssel mit Deckel auftauen und gehen. Danach verfahre ich wie, wenn der Teig frisch wäre.

Ach ja und noch eine Sache: versucht nicht den Teig im Thermomix® zu zubereiten… auch das wird nicht so wie von Hand. Bei diesem wirklich alten Rezept ist einfach Handarbeit und bissle Zeit gefragt, damit das Ergebnis perfekt wird.

Hefeteig (Grundrezept)

Hefeteig nach Oma's handgeschriebenem Backbuch
Vorbereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Backwerk, Grundrezept
Land & Region Deutschland
Portionen 1 Portion
Kalorien 1864 kcal

Equipment

  • gr. Schüssel mit Deckel

Zutaten
  

  • 750 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 375 ml Milch handwarm, ca. 37 °C
  • 1 Pck. Vanillezucker bzw. 1 TL bei Selbstgemachtem
  • 1 Würfel Hefe

Anleitungen
 

  • Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung machen
  • Zucker, Hefe und Vanillezucker in die Vertiefung geben
  • lauwarme Milch dazu gießen, darauf achten, dass ein Mehl-Rand rundherum bleib
  • mit 2 Fingern – oder einer Gabel – Hefe, Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren
  • Butter in Flöckchen auf den Rand setzen
  • 20 Min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
  • alles zu einem Teig verkneten
  • weitere 60 Min. zugedeckt gehen lassen
  • nach Wunsch weiter verarbeiten, z. B. zu einem Zopf oder Kuchen
  • Ofen auf 180 °C vorheizen
  • Zopf: 15 – 30 Min. backen
    Obstkuchen: 30 – 45 Min. backen

Notizen

Die Kalorien wurden mit einem Rezeptrechner berechnet und beziehen sich auf den kompletten Teig

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating