Brot & Backwerk

Quarkkuchen im Glas | 8 Gläser

Das ich gerne Kuchen im Glas backe wisst ihr ja inzwischen… das hat zum einen den Vorteil, dass ich immer frischen Kuchen da habe und zum anderen lohnt sich so auch das Kuchen backen für mich alleine wieder – nen ganzen Kuchen schaffe ich halt nicht alleine 😉

Ich hab mich schon ne Weile gefragt, ob das nicht auch mit Quarkkuchen klappt. Mittlerweile kann ich euch sagen: “Jaaaaa das geht auch!” Allerdings traue ich mich bei dem nicht, den einfach in den Keller zu stellen und lagere ihn deshalb im Kühlschrank. Wie der geht wollt ihr wissen? Na dann schaut mal 

Das braucht ihr: 

  • 100 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • drei Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • eine Zitrone (den Saft) > rund 50 ml
  • 500 g Magerquark
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

So geht´s:

  • Margarine, Zucker und Eier zusammen schaumig schlagen
  • Vanillezucker, Zitronensaft und den Quark unterrühren
  • Backpulver mit dem Mehl vermischen und ebenfalls unter die Masse rühren
  • Gläser bis zur Hälfte mit dem Teig füllen
    Tipp am Rande: ich nehme für die 230er Gläser immer meine Kelle mit 100 ml, das ist das perfekte Maß
  • offenen Gläser im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft circa 35 Minuten backen
  • sofort verschließen oder auskühlen lassen und servieren

Wer es etwas zitroniger mag, der kann auch einen Teil des Zuckers mit (selbstgemachtem) Zitronenzucker ersetzen und / oder noch abgeriebene Zitronenschale dran machen. Seid einfach mutig und probiert es aus 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.