Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Omas Quarkkuchen | 1 Springform

| Keine Kommentare

Der Kuchenrat – ich wusste bis vor wenigen Tagen gar nicht, dass es den gibt 😀 – hat sich einen Käsekuchen gewünscht… nichts leichter als das, dachte ich mir und habe ein ganz einfaches, aber schon ziemlich altes Rezept ausgegraben… da wir noch nicht mal Kaffeezeit erreicht haben und das Blech fast leer ist, scheint sich mal wieder zu bestätigen, was ich schon immer gesagt habe: Altbewährtes ist immer noch das Beste 🙂

Das braucht ihr:
1 kg Quark
250 g Zucker
6 Eier
1 Bio.Zitrone
1/2 Päckchen Backpulver
6 EL Grieß
1 Prise Salz

So geht’s:
1. Quark, Salz und Zucker verrühren
2. Eier dazugeben
3. Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen, beides zum Teig dazugeben
4. Backpulver und Grieß unterrühren
5. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben
6. Bei 220 °C etwa 1 Stunde backen… bis er goldbraun ist

Tipp: Wenn ihr etwas mehr Besuch bekommt, dann nehmt einfach die 1,5fache Menge der Zutaten und statt der Springform ein Kuchenblech mit höherem Rand 🙂

Tipp 2: Es gibt extra Backpapier für Springformen… kann ich nur empfehlen! Entdeckt habe ich es im dm Drogeriemarkt, gibt es aber ganz sicher auch wo anders

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.