Desserts & Godis

Vanillepudding wie zu Großmutters Zeiten | 4 Portionen

Zu meinem Sonntagsessen gab es ja Vanillepudding mit Apfelkompott und bevor ihr jetzt denkt ich bin total bescheuert, dass ich euch hier erzähle wie man Pudding aus der Tüte in Milch einrührt, sage ich gleich mal: halt! Ich habe nämlich keine Tüte benutzt, sondern Pudding gekocht wie man es vor Erfindung der Tüte getan hat. Als ich klein war, möchte ich überhaupt keinen Pudding… schon die Farbe fand ich total abschreckend und geschmeckt hat er mir auch nicht. Irgendwann bin ich dann zu Bio.Tüten.Pudding gekommen, den konnte man essen, aber richtig lecker fand ich ihn nie. Bis ich eines Tages diesen Vanillepudding mit Rhabarberkompott kredenzt bekam. Und ich warne euch gleich mal vor: DER macht süchtig, also Vorsicht! 😉 

Das braucht ihr:
1 bis 1,5 Vanilleschoten
500ml Milch
4 Eigelb
80g Zucker
40g Weizenstärke

So geht´s:
1. Vanilleschote aufschneiden und Mark herausstreichen
2. die Schote und das Mark mit der Milch erwärmen und 5 Minuten ziehen lassen
3. Eigelb, Zucker und Stärke verrühren
4. Schote aus der Milch nehmen
5. etwas von der Milch zur Eicreme geben und verrühren
6. die Creme unter die Milch rühren und diese aufkochen
7. mit oder ohne Kompott in Schälchen anrichten, abkühlen lassen und genießen 🙂

Gar nicht so schwer, oder? Ich liebe ihn jedenfalls… also probiert es aus, ich bin mir sicher ihr wollt nichts anderes mehr 😉

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.