Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Der Bauer und sein Prinz

| Keine Kommentare

Guten Abend zusammen,
ich hoffe ihr hattet ein ruhiges und entspanntes Wochenende?! Ich war gestern Abend ziemlich spontan mit einer Freundin im Kino, das ist jetzt vermutlich nix Besonderes trotzdem möchte ich euch kurz davon berichten.
Wir haben – wie die Überschrift dieses Beitrags vermuten lässt – “Der Bauer und sein Prinz” geschaut. Ein Dokumentarfilm über die ökologische Farm von Prinz Charles. Schon seit 30 Jahren besitzt der Prinz of Wales die Duchy Home Farm. Bertram Verhaag beobachtete den Prinz und seinen Farmmanager über fünf Jahre, durch alle Jahreszeiten hinweg und zeigt auf eindrucksvolle Weise wie man Landwirtschaft im Einklang mit der Natur betreiben kann. Der Prinz hatte schon früh die Vision die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Welt zu heilen… sehr sympathisch wenn ihr mich fragt und vor allem damals seiner Zeit weit voraus. Findet ihr es nicht auch komisch, dass zum Beispiel diverse Mittel zur Schädlingsbekämpfung sang- und klanglos vom Markt verschwinden? Oder ist es nicht absurd, dass eine Kartoffel mit einer Stelle nicht mehr gekauft wird, obwohl sie abgesehen von dieser “fehlerhaften” Stelle einwandfrei ist? Wir sind wirklich eine verwöhnte Gesellschaft!!! Ich finde das ziemlich traurig, schließlich geht Einer von neun Menschen abends hungrig ins Bett!!!
Ihr wisst, dass ich kein Freund von Chemie bin und deshalb hat mich der Film auch so beeindruckt, eine Farm die auf das Wohl der Tiere bedacht ist, alte Arten bevorzugt, ganz ohne Chemie auskommt und immer weiter forscht an Möglichkeiten wie man naturschonende Landwirtschaft betreiben kann.
Wenn ihr könnt schaut euch den Film an und denkt einmal bewusst darüber nach!!!
In diesem Sinne einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche, eure Stadtbaeuerin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.