Aus meiner Küche

KanelbullensDag

In Schweden – für die Leser/innen, die es noch nicht wissen ich bin absoluter SchwedenFan – ist heute KanelbullensDag… zu Deutsch: ZimtschneckenTag… Wenn ihr mich fragt, klingt das im Deutschen schrecklich 😉

Jedenfalls “überraschte” ich heute meine Kolleginnen und Kollegen mit Äpple- och kanelbullar (ApfelZimtSchnecken) und dachte mir ich verrate euch gleich mal das Rezept. Wer von euch also noch schnell an der schwedischen Tradition teilnehmen möchte

Für den Teig braucht ihr:
50g Hefe
5dl Milch (handwarm, also etwa 36 °C)
14 – 15dl Mehl
100g weiche Butter
1dl Zucker
1 TL Salz
1 TL gemahlenen Kardamom

Für die Füllung braucht ihr:
150g weiche Butter
1dl Zucker
1 EL Zimt
2 Äpfel

Außerdem noch 1 Ei und Hagelzucker

So geht’s:
1. Die Hefe in der handwarmen Milch auflösen.
2. 13dl Mehl, Butter, Zucker, Salz und Kardamom dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Evtl. noch etwas Mehl dazugeben.
3. Den Teig 30 Minuten gehen lassen.
4. Nun schon mal die Butter mit Zucker und Zimt verrühren für die Füllung.
5. Den Teig auf einer bemehlten Fläche noch einmal kneten, in zwei Teile teilen und zu zwei Rechtecken ausrollen.
6. Die vorbereitete ZimtButter auf die Rechtecke streichen. Äpfel schälen, reiben und mit Maisstärke (die Stärke saugt den Fruchtsaft auf) verrühren. Nun auch diese Mischung auf die Rechtecke verteilen.
7. Die Rechtecke aufrollen und 2 – 3 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in Papierbackförmchen für Kanelbullar (gibt’s bei IKEA) legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf etwa 250 °C vorheizen.
8. Die ApfelZimtSchnecken mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
9. Ab in den Ofen damit für 8 bis 10 Minuten.

Am Besten sind ApfelZimtSchnecken natürlich wenn sie noch warm sind 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.