Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Eigentlich wie Balkon, nur in Groß :D

| Keine Kommentare

Hallo liebe Gartenfreunde,

habt ihr gewusst, dass man auch ohne eigenen Garten Obst, Gemüse und Früchte anbauen kann? Sicher denkt ihr jetzt alle an meine Leidenschaft dies auf dem Balkon zu machen. Das mache ich auf meinem oder besser gesagt unserem neuen Balkon auch weiter, aaaaaber wir testen dieses Jahr auch noch etwas anderes. Was wollt ihr Wissen? Na dann lest mal schnell weiter Schon vor einigen Jahren habe ich davon gehört und gelesen, dass es sogenannte Mietbeete gibt und war total begeistert. Einziger Haken – es gab keins in meiner Nähe 🙁 Also hatte ich das Thema lange ad acta gelegt. Ende letzten Jahres bin ich dann wieder darüber gestolpert und habe meinem Verlobten – inzwischen Mann 😉 – davon berichtet. Da ich ihn inzwischen mit meiner Liebe zu eigenem “Grünzeug” angesteckt habe, fand er die Idee gut und hat mir für diese Saison beim Bauerngarten Havelmathen ein “großes Ernteland” geschenkt. Wir haben beschlossen dieses Jahr als Test zu nutzen und dann zu entscheiden, ob wir weiter machen oder nicht. In den kommenden Tagen haben wir unsere Ackerbegehung… ich bin ja schon sooooo gespannt was uns da erwartet und freue mich riiiiiiesig darauf 🙂

Bei der Ackerbegehung – der ersten Gartenführung – erfahren wir was das bauerngarten-Team bis zur Saisoneröffnung alles macht, wie die Fruchtfolge aussieht und Fragen sollen auch beantwortet werden. Ich bin sehr gespannt. Ich meine ich weiß von der Internetseite wie die Aufgabenverteilung zwischen den Landwirten vom bauerngarten-Team und uns als Gärtnern aussieht, aber das ist ja nicht alles. Wenn ihr euch für die Aufgabenverteilung interessiert, dann schaut doch einfach mal hier

Was ich am Prinzip vom bauerngarten so toll finde, ist dass jemand da ist den man mal fragen kann, man andere mit der gleichen Begeisterung kennenlernt, verschiedene Kurs angeboten werden um noch mehr zu lernen… na ja gut und anders als in einem Strebergarten ist da halt auch jemand der sich z. B. um die Bewässerung kümmert. Ach ja und beim bauerngarten ist alles bio, das find ich natürlich auch super.

Sicher wollt ihr jetzt noch wissen, was alles angebaut wird… hier mal eine kleine Auswahl, da die Liste eine ganze A4 Seite füllt… diverse Blumen und Salate, Kürbis, Zucchini, Tomate, Zwiebel, Porree, Möhren, Bohnen, Kartoffeln, Kohlrabi, Radieschen, Mangold, verschiedene Kräuter… Also eine vielfältige Auswahl, für jeden was dabei und sicher auch eine gute Möglichkeit neue Rezepte zu testen und wieder mehr Gemüse & Salate zu essen.

Ach ich freu mich sooooo sehr darauf und auf die Gartensaison auch wenn das noch mal eine ganz andere Dimension ist als das bisschen Balkon 😉 Der ist übrigens auch schon startklar und wartet auf den Frühling. Die ersten Frühblüher sind gepflanzt, die ersten Kräuter gesät und reichlich Erdbeerpflanzen haben auch ein neues Zuhause gefunden. Außerdem bietet er genug Platz für einen richtigen Tisch und vier Stühle. Ich freu mich schon voll drauf, wenn ich da abends sitzen und lesen kann oder mit meinem Schatz gemütlich frühstücken <3

So ich glaube das waren jetzt genug News fürs Erste… was den bauerngarten angeht, halte ich euch auf dem Laufenden und wenn möglich mache ich auch mal ein paar Fotos.

Einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende

wünscht eure Stadtbæuerin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.