Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Ackerkurs | der Erste

| Keine Kommentare

Hilfe warum ist den schon wieder Freitag :O Ich wollte euch doch gleich am Sonntag, spätestens am Montag von meinem Besuch im bauerngarten und dem Ackerkurs erzählen und dann kam wieder was dazwischen… und schon kam ich nicht dazu euch zu berichten. Das möchte ich jetzt mal ganz schnell nachholen 🙂 Ich hoffe ihr vergebt mir :*

Ich war ziemlich spät dran, deswegen habe ich ganz schnell unser BeetSchild in unsere Parzelle gesteckt und bin dann rüber zu den anderen. Das Erste was ich sah waren einige Kinder und eine Mit-Gärtnerin die barfuß in der Erde standen und den Ausführungen von Theresa folgten… da hab ich mich gleich noch viel wohler gefühlt und hätte am Liebsten auch meine Schuhe ausgezogen 😀 Theresa erklärte uns noch einmal genau an jedem Beet was wir beachten müssen und wie die einzelnen Pflänzchen zu erkennen sind, also ich meine das was als Saatgut in der Erde steckt bzw. inzwischen rausschaut. Und sie hat das auf eine so liebevolle und tolle Art gemacht, ich war ganz hin und weg… war ist das falsche Wort, eigentlich bin ich es immer noch wenn ich daran zurück denke 🙂 Zum Beispiel sagte sie, dass der Zuckermais noch nicht aus der Erde schaut, wenn dann sieht er aber aus wie Trinkhalme, die Radieschen haben zwei Blätter wie Herzchen und gemeinsam sehen sie aus wie Schmetterlinge oder die Möhren sehen aus wie kleine Hasenohren, wenn sie aus der Erde schauen. Das ist wirklich so, schaut euch das mal an. Durch diese Vergleiche wird es so schön einfach und für jeden verständlich bzw. erkennbar 🙂

Habt ihr die Radieschen auf dem Bild entdeckt?

Dann hat sie uns noch erklärt wie wir die Bohnen säen müssen. Irgendwie kenne ich das alles von früher von meiner Oma, aber es war in einer Schublade ganz hinten und da kam die Erinnerung grad recht. Ich fühle mich so unglaublich wohl da draußen, in der Natur und mit der Möglichkeit mich endlich wieder zu erden. Wenn ich euch doch nur irgendwie das Gefühl “zeigen” könnte!!! Bohnen werden also im Horst gesät und das habe ich dann auch gleich mal gemacht nach dem Kurs. Eine Reihe Buschbohnen und dann noch zwei Dreiecke Feuerbohnen. Diese brauchen nämlich Stangen zum Klettern und das macht sich nun mal am Besten im Dreieck zusammen gebunden. Auch die Erbsen brauchen eine Kletterhilfe.

Grad wo ich meine Notizen so lese – ja ich schreib beim Kurs mit und hab ein kleines Büchlein dafür – frage ich mich, ob ich die Pastinaken in Ruhe gelassen habe *grübel* die sind nämlich auch gesät und da sollten wir nicht haken. Na ja werde ich am Wochenende herausfinden.

Nach dem Kurs bin ich wieder rüber zu unserer Parzelle und stellte dann erst einmal fest, dass kein Werkzeug da war… waren einfach zu viele Gärtner da 😀 Da ich sowieso überlegt hatte mir eigenes Werkzeug zu besorgen – so fürs Gefühl – nun war die Entscheidung gefallen. Also bin ich zum Auto und habe den Verkaufsoffenen Sonntag genutzt und mich bewaffnet. Dann ging es bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen zurück zum Acker. Da brauchte ich dann noch einmal Theresas Hilfe, ich konnte dank komischer Traktorfurchen nicht alle Beete identifizieren. Nachdem das klar war, habe ich los gelegt. Gehakt, Schildchen gesteckt, Kartoffeln angehäufelt, Bohnen gesät… nur das Vereinzeln der Mairübchen habe ich nicht mehr geschafft bzw. waren sie auch noch nicht so wirklich alle aus der Erde, muss ich unbedingt bei meinem nächsten Besuch machen.

Nach und nach gingen immer mehr Gärtner nach Hause und schließlich stand ich alleine dort… machte aber auch nichts, ich hab ganz in Ruhe fertig gemacht, der Sonne beim unter gehen zugeschaut und mich des Lebens gefreut – ja die Stadtbæuerin war in dem Moment sehr glücklich und mit der Welt im Reinen.

Hier noch einige Impressionen davon wie es nach getaner Arbeit aussah 🙂

Das war es also vom Ackerkurs “Säkulturen” und meinem Besuch im bauerngarten… in dieser Woche werden wir gemeinsam rausfahren, da ich eine helfende Hand zum Aufstellen der Stäbe brauche usw. Darauf freue ich mich schon ganz besonders und ich bin gespannt wie es inzwischen aussieht und was Neues aus der Erde schaut 🙂

Bis bald und einen guten Start ins Wochenende!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.