Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Ich liebe Taschen!!!

| 2 Kommentare

Hej Hej,

wer von euch kennt Sie nicht, die Taschen-Liebe von uns Mädels? Schon seltsam wie viel Taschen man so besitzen kann. also ich kann davon ja selten genug haben. Deshalb kann ich mich auch selten mal von einer Tasche trennen. Neue finden da den Weg schon deutlich schneller zu mir. Woran das wohl liegt? Ich weiß ja auch nicht…

Aktuell hab ich eine neue Lieblingstasche.

Bei gutem Wetter fahre ich eigentlich immer mit dem Fahrrad zur Kita und dann weiter zur Arbeit bzw. zum Bahnhof. Aber man solls kaum glauben, es gibt keine gescheite Tasche für den Fahrradkorb. Also zumindestens keine die für die kleineren Körbe am Lenker geeignet sind und auch noch Platz genug für meinen ganzen Kram bieten.  Also gut, dachte ich mir, dann nähe ich mir eben eine. Diesmal nach meinem ganz eigenen Schnittmuster, nach meinen eigenen Wünschen und Anforderungen. Was soll ich sagen. Ich bin begeistert und echt happy, dass es alles so geklappt hat wie ich wollte. Na gut fast alles, ein kleines Manko hat die Tasche, aber das verrat ich euch erst später.Tasche 1

Ja ja bevor ihr euch jetzt über die Farbwahl wundert… Ich liebe rosa/pink! Das sieht man dann eben auch an der Tasche nicht wahr …

Die Tasche ist also groß genug, für mein Laptop (den ich manchmal mitschleppen muss), mein Tablet oder Buch zum lesen, ein bissle was zum Essen und eine Trinkflasche, die Taschentücher, Kopfhörer, Schlüssel, den Lippenstift, die Handcreme, den Regenschirm, das Handy, das Portmonee, und und und … was da eben noch so alles rein muss.

Tasche 2

Und trotzdem passt die Tasche in den Fahrradkorb, und ist auch nicht zu groß zum rumtragen.

Damit der ganze Krimskrams von mir auch nicht einfach in den Untiefen der Tasche verschwinden, habe ich ein paar kleine Taschen eingenäht. Also vorne sind zwei aufgesetzte Taschen aus Wachstuch. Perfekt für so Kleinkram wie die Kopfhörer und die Taschentücher oder die Feuchttücher für Knirpsi. Auf der Rückseite gibt es ein Reißverschlussfach, für alles was nicht verloren gehen darf, wo man aber eben doch gut rankommen sollte. Wie die Schlüssel, das Handy und so was. Und innen hab ich ein kleines aufgesetztes Fach für den Lippenstift und eine große Unterteilung, auf die eine Seite kommt der Laptop oder irgendwelche Unterlagen und auf die andere Seite bissle Essenskram und so.

Tasche 3

Genau da ist auch der kleine Fehler versteckt. Die innere Unterteilung ist leider etwas zu groß geworden und damit schlabberig. Das will ich schon seit 4 Wochen bereinigen … naja das wird auch noch irgendwann gemacht. Oder?

Tasche 6

Tasche 8

Außerdem hat die Tasche zwei kurze Henkel. Damit ich die Tasche auch einfach so tragen oder überm Arm tragen kann. Wisst ihr wie ich meine? Eben so wie eine Handtasche. Und zusätzlich noch einen Schultergurt. Da ich meine Taschen beim rennen nach der Bahn fast immer so schräg mit dem Schultergurt trage. Ich glaub MessengerBags trägt man auch so. Naja wie auch immer man das nennt. Ich finds halt praktisch. So kann ich die Tasche immer tragen wie ich will. Flexibilität an jeder Stelle.

Die Tasche hab ich jetzt bestimmt schon seit 4 oder 5 Wochen im Alltags-Stress-Test und die Fotos sind erst letzte Woche entstanden. Also ich finde die Tasche sieht noch super aus. Obwohl ich sie echt nicht schone.

Tasche 4 Tasche 5

Das Kunstleder ist so wunderbar weich und geschmeidig und trotzdem echt strapazierfähig. Das hab ich bei der lieben Frau Tulpe gekauft. Das tolle Wachstuch hab ich bei Traumbeere entdeckt. Die Farben haben einfach nach mir “gerufen”.

Die Stoffe für das Futter hab ich noch im Schrank gehabt und für etwas Besonderes aufgehoben. Nun endlich hab ich sie vernähen können.

Als ich bin verliebt in die neue Tasche. Was sagt ihr? Ich hoffe Sie kommt auch so gut bei euch an…

So ich geh jetzt mal meine Tasche für morgen packen …

Schönen Abend euch, ihr lieben

& denkt dran morgen ist schon Freitag :).

Liebe Grüße,

eure Friederike

P.S. Die Tasche ist jetzt endlich mal mein erster #RUMs Beitrag. *juhu*

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.