Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Spinnen: Geschichte & Technik

| Keine Kommentare

Nachdem ich euch ja schon davon berichtet habe, dass ich im November endlich einen Spinnkurs besuchen werde, möchte ich euch heute wie versprochen etwas über die Geschichte des Spinnens berichten. Wer den ersten Beitrag verpasst hat, kann ihn hier noch einmal nachlesen 😉 Dann tauchen wir mal ein in die Geschichte 

Das Spinnen ist eine der ältesten Techniken der Menschheit. Das Spinnen von Hand erfolgte mit den bloßen Händen oder einer Handspindel – damit werde auch ich meine ersten Versuche machen *Vorfreude* Von Hand gesponnen wurde in Europa schon um das Jahr 6000 v. Chr. allerdings ist dabei nicht klar, ob tierische (Wolle) oder pflanzliche (Flachs) Fasern versponnen wurden.

Mit dem Spinnrad begann das mechanische Spinnen. Es wird bereits 1298 in einer Chronik von Speyer erwähnt und taucht im 13. Jahrhundert auch in verschiedenen anderen europäischen Regionen auf. 1738 haben Lewis Paul und John Wyatt die 1. Spinnmaschine entwickelt. Von der Spinning Jenny aus dem Jahr 1764 habt ihr bestimmt schon einmal gehört. Dann ging es mit der Entwicklung zügig weiter. Bereits 1769 wurde die erste Spinnmaschine industriell eingesetzt und 1771 eröffnete dann die 1. Spinnerei. Anfangs wurden die Spinnmaschinen mit einem Wasserrad angetrieben, dann versuchte man es erfolglos mit Pferden. 1785 hielt dann die Dampfmaschine Einzug in die Spinnereien. Erst 1955 wurde auf der Internationalen Textilmaschinenausstellung in Brüssel die erste funktionsfähigen Rotorspinnmaschine vorgestellt. Mehr Infos mag ich hier gar nicht geben dazu, wen es aber dennoch interessiert, der kann ja mal auf Wikipedia nachlesen 😉

Was muss man den überhaupt machen um Wolle Spinnen zu können? Zuerst muss ein Wolle lieferndes Tier geschoren werden, dann muss die Wolle gewaschen werden um Dreck, Fett und Staub zu entfernen. Um Disteln oder ähnliches zu entfernen, wird die Wolle nun gekämmt und dann kann gesponnen werden. Soweit die Theorie… bin gespannt was ich euch nach dem Kurs berichten kann 😉

Genug Hintergrundwissen für heute, oder?

PS: *Werbetrommel rühr* Der Kurs findet am 16. November ab 13 Uhr statt. Wer sich noch anmelden möchte, kann das bei Shermin tun. Ich würde mich freuen, wenn noch jmd. kommt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.