Stadtbæuerin

Abenteuer Stadtwirtschaft

Meine LieblingsChilis

| Keine Kommentare

Heute will ich euch mal etwas über meine Chilis erzählen oder besser gesagt schreiben… Wie ihr euch sicher schon denken könnt, habe ich meine Chilis auch selbst gezogen. Wie das genau geht, erfahrt ihr dann im Frühjahr, wenn es wieder soweit ist.

Im Allgemeinen pflanzt man die kleinen Chilis Mitte Mai nach draußen, da es aber in diesem Jahr ziemlich kalt war, ist meine Chili erst Anfang Juni “raus”gezogen. Das verrät euch schon, dass die Chilis es gern warm und sonnig haben. Bei mir wächst sie in einem großen Topf. Damit sie genug Platz hat sollte der min. 24cm im Durchmesser sein. Wenn es um die Pflege geht ist es wichtig, dass man sie gleichmäßig feucht hält, außerdem dünge ich meine Chilis gelegentlich mit Tomatendünger –  den Tipp hab ich mal von einem echten Chiliexperten bekommen und das hilft wirklich 🙂

Viele denken, dass Chilis Einjährig sind – doch weit gefehlt. Ich hole meine im Herbst immer rein, schneide sie zurück und freue mich dann im neuen Jahr über neue Blüten…
Schaut mal, so sah mein Pflänzchen aus, als ich es nach draußen umgesiedelt habe:

Vor 2 Tagen blühte nun auch endlich die erste Knospe auf:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.